Das Konzept des Fastenkalenders

Der Fastenkalender hier orientiert sich an der ursprünglichen katholischen Fastenzeit, die an Aschermittwoch beginnt.

Wichtigste Elemente des Konzepts sind:

  • Normale Fastentage: Verzicht auf Fleisch, Alkohol und Süßigkeiten.
  • Strenge Fastentage: An Aschermittwoch, Karfreitag und den anderen Freitagen wird strenger gefastet, es gibt nur eine sättigende Mahlzeit.
  • Die Sonntage sind fastenfrei.
  • Anders als vor langer Zeit in der katholischen Fastenzeit üblich, sind Milchprodukte und Eier hier vorgesehen.

Sie finden für jeden Tag passende Ernährungsempfehlungen und weitere Tipps und Hinweise, wie Sie bewusster leben können.

Wenn Sie während der Fastenzeit noch strenger fasten wollen, empfehlen wir Ihnen z.B. folgendes Buch:

No responses yet

Hier sind keine Kommentare vorgesehen.